Klimaschulen Krumbach, Langenegg und Riefensberg mit dem VN Klimaschutzpreis 2018 ausgezeichnet

Die drei Schulen Krumbach, Langenegg und Riefensberg beteiligten sich im Schuljahr 2017/18 äußerst engagiert beim Klimaschulen-Projekt der Klima- und Energiemodellregionen Österreichs. Unter dem Titel "KLIMA, LECKER, LOS!" machten sich rund 150 SchülerInnen mit ihren LehrerInnen gemeinsam auf den Weg in eine klimafreundliche Zukunft.

Eingeläutet wurde das Jahr mit einer Baumpflanzaktion, bei der jedes Kind einen eigenen Baum setzte. Beim Energieerlebnisprogramm "energiewerkstatt.schule" machten sie sich auf die Suche nach versteckten Energiefressern in der Schule und zu Hause und wurden so zu Energiedetektiven. Beim Sammeln von Klimameilen wurde das Elterntaxi gegen einen erlebnisreichen Schulweg zu Fuß oder per Bus eingetauscht. In den Schulgärten bauten die Kinder ihr eigenes Obst und Gemüse an und lernten wie saisonale Lebensmittel weiterverarbeitet werden. Außerdem erstellten sie eine Broschüre zu den "Kostbarkeiten" in der Gemeinde Riefensberg - denn was nicht im eigenen Garten wächst, kann meist auf kurzem Weg in der Region gekauft werden. Detailinfos unter www.energieregion-vorderwald.at/klimaschulen.

Die drei Schulen wurden für ihre zukunftsweisende Arbeit mit dem VN Klimaschutzpreis 2018 (2. Preis) in der Kategorie "Schule und Jugend" ausgezeichnet. Der Preis wurde am 15. November 2018 im J.-J.-Ender-Saal in Mäder überreicht. Mit dabei waren die Projekt-Verantwortlichen der drei Schulen, des Energieinstitutes, der Energieregion Vorderwald sowie die Bürgermeister der drei Gemeinden.

Vereineturnier 2018

Dieses Jahr fand das Vereineturnier des Volleyballclub Riefensberg wieder bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen statt. 15 Teams spielten um den Sieg, wobei 10 Mannschaften in der Kategorie "Dabei sein ist alles" antraten und 5 bei "Wir wollen mehr" mitmachten.

Die zehn Mannschaften von "Dabei sein ist alles" wurden in zwei Gruppen eingeteilt und innerhalb dieser Gruppen spielte jeder gegen jeden. Jeweils die ersten und zweiten aus beiden Gruppen stiegen in die Spiele um Platz 3 und 1 auf. Die Teams bei "Wir wollen mehr" spielten jeweils zweimal gegen jedes Team, sodass sie sich auf dem Rasen- und auf dem Beachplatz messen konnten. In dieser Gruppe stiegen die ersten 4 Mannschaften in die Finalspiele auf.

Im Spiel um Platz drei bei "Dabei sein ist alles" kämpften die "Firefighter" (Feuerwehr) gegen "The S-Team" (Kieswerk Steurer). Die "Firefighter" ließen ihren Gegnern dabei wenig Chancen und besiegten diese klar in zwei Sätzen. Das Finale in dieser Kategorie bestritten "Bartles Moscht Holer" und "Haarscharf" (Haarschnitt Gabi Fink). Dieses Match gestaltete sich sehr abwechslungsreich, da "Haarscharf" den ersten Satz klar für sich entschied, "Bartles Moscht Holer" sich jedoch sammeln konnten und den zweiten Satz knapp gewannen. Im dritten Satz setzte sich "Haarscharf" dann jedoch durch und freute sich über Platz eins.

Hohes Niveau

In der Kategorie "Wir wollen mehr" spielten "Old Schmetterhand" (RPC) gegen die "Warnsinnigen" (VC) um Platz drei. Obwohl die "Warnsinnigen" alles versuchten und ihr ganzes Geschick an den Tag legten, konnten sie "Old Schmetterhand" den Zweisatzsieg nicht streitig machen. Um den ersten Platz spielten hier "s'Eins" (FC) gegen "D'Ländlar Schmetterfront". Beide Teams spielten auf sehr hohem Niveau, sodass auch längere Ballwechsel zustande kamen. Trotzdem setzte sich "s'Eins" in zwei Sätzen durch, die jedoch jeweils äußerst knapp ausfielen und konnte sich somit über den dritten Titel in Serie freuen.

Das gute Wetter wurde im Anschluss dazu genutzt, das erfolgreiche Turnier noch ausgiebig zu feiern. An dieser Stelle bedanken wir uns deshalb bei allen Spielerinnen und Spielern für die spannenden und fair geführten Spiele, darüber hinaus richten wir ein herzliches Dankeschön an das Publikum, welches die Teams tatkräftig unterstützt hat. Außerdem möchten wir uns noch bei unseren Sponsoren, der Raiffeisenbank Weißachtal, der Grenzbäckerei Schädler und Adeg Beer für die großzügige Unterstützung, bedanken.

Vielen Dank an alle, die das Turnier auch dieses Jahr wieder möglich gemacht haben. Wir wünschen allen eine verletzungsfreie Beachsaison und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Euer VC Riefensberg

Viehausstellung 2018

Am 12. Oktober fand in der Parzelle die diesjährige Viehausstellung statt.

 
 

Wälderliga-Finale

 

In der Saison 2017/18 nahmen sechs Mannschaften an der Wälderliga teil, die der VC Riefensberg nun seit über zehn Jahren ausrichtet. Die Teams spielten jeweils in einer Hin- und Rückrunde gegeneinander.

Am Finaltag - 5. Mai 2018 - kämpften die beiden Teams aus Riefensberg "Duranand" und "Rescht vom Fescht" um Platz fünf. Im ersten Satz bewegten sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe, "Rescht vom Fescht" konnte sich aber nach zwischenzeitlichen Schwierigkeiten ganz knapp durchsetzen. Im zweiten Satz erwischte "Duranand" einen schlechten Start, konnte sich jedoch mit viel Tatkraft herankämpfen und ging sogar kurzzeitig in Führung. "Rescht vom Fescht" fing sich jedoch noch rechtzeitig und konnte auch den zweiten Satz für sich entscheiden.

Im Spiel um Platz drei trafen die Mannschaften aus Au "Grüsele Guat" und Dornbirn "Smashing Pumpkins" aufeinander. Im ersten Satz hatten die Auer mit Startschwierigkeiten zu kämpfen, allerdings konnten sie dieses Tief überwinden und den Satz gegen gut spielende Dornbirner für sich entscheiden. Im Zweiten erwischte "Grüsele Guat" den besseren Start, kurzzeitig hatten sie jedoch einen Durchhänger, sodass sich die "Smashing Pumpkins" wieder heranschieben und auch in Führung gehen konnten. "Grüsele Guat" entschied den Satz jedoch für sich und freute sich über Platz drei, auch wenn sie den Pokalgewinn aus dem Vorjahr somit nicht verteidigen konnten.

Enges Finale

Im Finale traf das Team "Ramba Zamba" aus Langenegg auf "Hot Shots" aus Hittisau. Schon ab dem ersten Ballwechsel zeichnete sich ein äußerst knappes Duell auf höchstem spielerischem Niveau ab. Im ersten Satz hatte "Hot Shots" den besseren Start, konnte diesen Vorteil jedoch nicht nutzen, da "Ramba Zamba" trotzdem gewann. Im darauffolgenden Satz kam das Team aus Hittisau erneut gut ins Spiel und die Langenegger konnten nicht an die Leistung aus dem ersten Satz anknüpfen, sodass "Hot Shots" diesen für sich entschied. Auch im Entscheidungssatz verlor keine der beiden Mannschaften ihre Entschlossenheit, sodass es der engste von allen wurde. Beide Teams konnten sich einige Matchbälle herausarbeiten, sodass die Entscheidung völlig offen war, "Ramba Zamba" konnte sich jedoch mit 18:16 schließlich durchsetzen.

Da heuer nicht so viele Teams vertreten waren, konnte entsprechend früh und dafür sehr ausgiebig gefeiert werden, an einem Tag, den man sich nicht schöner hätte wünschen können. Der Verein bedankt sich für die Teilnahme, den tatkräftigen Einsatz der Spielerinnen und Spieler und die fair geführten Matches, sowie für die Unterstützung durch das Publikum über die gesamte Saison hinweg. Darüber hinaus ergeht ein großes Dankeschön an die Grenzbäckerei Schädler für das Brot, welches uns jedes Jahr zur Verfügung gestellt wird und an Adeg Beer, dessen Kühlraum wir immer nutzen dürfen.

Wir wünschen allen Teilnehmenden einen unfallfreien Sommer und freuen uns, euch alle im Herbst wieder begrüßen zu dürfen!

Euer VC Riefensberg

Landschaftsreinigung - Danke!

Zahlreiche Helferinnen und Helfer haben am 28. April mitgeholfen, unser Gemeindegebiet von Unrat befreien. Ein herzliches "Danke" an alle für´s Mithelfen! Ein spezieller Dank auch an unsere Vereine, die zahlreiche "fleißige Hände" mobilisiert haben. Bernhard Held und Pepi Knapp mit ihrem Team von der Feuerwehr haben uns anschließend bestens verköstigt - auch an euch ein Dankeschön!

Saubere Umwelt braucht dich!

Unterwegs in Österreich-Tour des ORF zu Gast in Riefensberg

Der ORF war am 28. und 29. März 2018 mit seinen Sendeformaten "Daheim in Österreich" und "Guten Morgen Österreich" zu Gast in Riefensberg. 

 
 

Podestplatz für Riefensberg beim Alpencup 2018

Der 45. Alpencup der Stadt- und Gemeindeparlamente fand am 20. und 21. Jänner in Bad Hindelang statt. Fünf Läufer/-innen aus Riefensberg fuhren beim Riesenslalom am Sonntag mit, bei dem Karoline Willi in der Klasse Damen II den 2. Platz erringen konnte.

Die weiteren Läufer Anton Hartmann, Christof Sutterlüty und Bertram Schedler platzierten sich jeweils im guten Mittelfeld des stark besetzten Teilnehmerfeldes. Das Ziel leider nicht erreichen konnte Herbert Fink, der nach einem guten Lauf in der Zielgeraden zu Sturz kam. In der Mannschaftswertung belegte das Team Riefensberg in der Klasse "46 bis 60 Jahre" den 10. Platz von insgesamt 32 Mannschaften. Beim nordischen Bewerb am Samstag war diesmal kein Team aus Riefensberg am Start.

Insgesamt waren knapp 200 Teilnehmer/-innen aus Bayern, Vorarlberg und Südtirol am Start. Das Allgäu war traditionsgemäß sehr stark vertreten. Aus dem Ländle waren Gemeindevertreter/-innen bzw. Bürgermeister/-innen aus Riefensberg, Sibratsgfäll, Bezau und Reuthe dabei. Die Bregenzerwälder Teilnehmer-/innen zeigten starke Leistungen: Gruppensiege für Sibratsgfäll bei den Alpinen und Nordischen, weitere gute Teamergebnisse sowie Einzelsiege und Podestplätze für die Gemeindeparlamentarier aller Wälder Gemeinden scheinen auf der Ergebnisliste auf. Der Alpencup 2019 findet in Berchtesgaden statt. Spannende Wettkämpfe sind bereits jetzt garantiert.

Bilder und Ergebnislisten sind zu finden auf http://marktgemeinde.badhindelang.de/aktuelles/alpencup-2018.html 

Gemeinde Riefensberg | Dorf 157 | 6943 Riefensberg | T +43 5513 8356 0 | F +43 5513 8356 6 | E-Mail Gemeinde | E-Mail Tourismusbüro | E-Mail Bürgermeister | Impressum

Our sites
  • https://abouttorrent.com/
  • Ing torrent
  • https://ingtorrent.com/
  • Story torrent
  • https://storytorrent.com/